Schulausschuss - 2. Halbjahr 2015

Veröffentlicht am 18.12.2015 in Kommunalpolitik
 

Anja Altmann, Schulausschussvorsitzende - (c) SPD-Stadtratsfraktion Nienburg

Im 2. Halbjahr 2015 beschäftigte sich der Schulausschuss im Wesentlichen mit der Umsetzung der beschlossenen Änderungen der Schullandschaft. Dabei ging es unter anderem um die künftige Arbeit der Hauptschulen. Auch wurde die Beibehaltung der Schultträgerschaft der Stadt für die Schulen im Sekundarbereich diskutiert, die der Landkreis gerne übernehmen wollte.

Nachdem dem Rat der Stadt Nienburg in seiner Sitzung am 27.05.2014 die Schulentwicklungsplanung zur Umsetzung im Schuljahr 2016/2017 beschlossen hat und die Elternbefragung ein deutliches Ergebnis für die Einrichtung einer OBS-Z ergeben hat. Wurde diese auf Antrag der Stadt Ende des Jahres 2015 von der Landesschulbehörde genehmigt.

Für die neue Struktur in der Nienburger Schullandschaft haben wir politisch bereits entsprechende Beschlüsse mit der Verwaltung vorbereitet und im Stadtrat beschlossen. Hierzu gehört unter anderem die Planung welche Schüler und Schülerinnen sich in welcher Schule gemeinsam einfinden, so werden die Klassen der Hauptschule an der Nordertorschule in die Räume der Leintorschule umziehen.

Für die Grundschulen mussten durch die Abschmelzung der Grundschule an der Leintorschule neue Schuleinzugsbereiche festgelegt werden.

Auch haben wir uns in 2016 mit dem Antrag des Landkreises Nienburg: die Schulträgerschaft der Sekundarschulen I der Stadt an den Kreis in die Trägerschaft zu geben, beschäftigt. Nach unserer Ansicht ist das Schulamt in Nienburg sehr gut aufgestellt, die Zusammenarbeit mit Politik funktioniert gut und ist zielorientiert. Daher haben wir uns dagegen ausgesprochen und konnten unsere Ansicht auch im Stadtrat umsetzen.

 

SGK-Niedersachsen

Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik in Niedersachsen

Facebook